« zurück zur Übersicht
Gut Drechen
Donnerstag,
20. Juli 2017,
20:00 Uhr

24,00 €/18,50 € erm.

Ticket bestellen

SIGNUMfive

Balkanication

Blaž Kemperle, Erik Nestler, Alan Luzar, Guerino Bellarosa, Saxofon
Nikola Komatina, Akkordeon; Volker Reichling, Schlagzeug 


Edvard Grieg: Aus Holbergs Zeit, op. 40
Astor Piazzolla: Four for Tango
George Gershwin: Suite after themes of Porgy and Bess
Izidor Leitinger: Suita Quasi Balkanika

Sechs Jungs aus Deutschland, Slowenien und Serbien, vier Saxofone, ein Akkordeon und ein Schlagzeug mischen sich zu einem ganz besonderen Sound mit Balkan-Tunes, durchdringenden Bässen und schnellen Beats und servieren das Ganze mit enorm viel Bühnen-Charisma. SIGNUMfive nennen sie sich – und werden seit ihrem bejubelten Debüt in der Kölner Philharmonie enthusiastisch gefeiert. 

Kern der Gruppe ist das SIGNUM saxophone quartet. Die vier Saxofonisten erobern seit 2006 die Bühnen der Klassik-Metropolen und zeigen dabei mit Leidenschaft und Hochspannung, dass sie sich von keinen (Genre-)Grenzen einschränken lassen. Sie können Klassiker atemberaubend neu definieren, können auch eine Tango-Band sein oder eine ungarische Folklore-Kombo. Noten brauchen sie nicht! Was zählt, ist der Auftritt.

Unwiderstehlich werden sie in der Kombination mit Nikola Komatina, der seine Leidenschaft für Balkan-Musik am Akkordeon auslebt, und Weltklasse-Schlagzeuger Volker Reichling, der während seines Studiums an der Music Academy in Los Angeles beim Who´s who der Drummer lernte: Zappa-Drummer Ralph Humphrey, Mike Shapiro (Al Jarreau, Sergio Mendes) und Joe Porcaro (Madonna) waren seine Meister. Eine Klang-Weltreise!