« zurück zur Übersicht
Alfred-Fischer-Halle
Sonntag,
25. Juni 2017,
18:00 Uhr

1. PK: 37,20 €/28,40 € erm.
2. PK: 27,30 €/20,70 € erm.
3. PK: 20,70 €/16,30 € erm.

Ticket bestellen

Carl Orff: Carmina Burana

Universales Welttheater
Schirmherrin: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft

Julia Bauer, Sopran
Albrecht Kludszuweit, Tenor
Thomas Mohr, Bass


Bristol Choral Society
Projektchor unter Mitwirkung von Flüchtlingen
Sopran NN, Bariton NN
Nordwestdeutsche Philharmonie
Frank Beermann, Leitung

Die Alfred-Fischer-Halle war von Anfang an Konzerthalle für den KlassikSommer Hamm. Dann wurde sie zeitweilige Unterkunft für Menschen, die ihre Heimat verließen und nach Hamm flüchteten. Nun kehrt der KlassikSommer zurück und will diese Menschen und in die Musik einbeziehen. Eine Vision für ein Miteinander im gemeinsamen musikalischen Gestalten zu verwirklichen strebt Frank Beermann an, der mit einem Projektchor unter Mitwirkung von Menschen mit Wanderungsgeschichte Carl Orffs „Carmina Burana“ aufführt. Stamm-Chor ist die „Bristol Choral Society“.
 
Carl Orff wusste um die kultischen Ursprünge der Musik, um ihren archaischen Einfluss auf die Emotionen der Hörer und die Magie des rhythmischen Sprechgesangs. Mit der Sammlung weltlicher mittelalterlicher Lieder aus dem Kloster Benediktbeuren fand er zu seinem persönlichen Stil. Die „Carmina Burana“ beschreiben den Menschen als Spielball unerforschlicher, geheimnisvoller Mächte dargestellt, der sich trotzdem seine unbändige Lust am Leben erhält und jeden Augenblick genießt. Sie besingen auf Lateinisch das Erwachen des Frühlings und die aufkeimende Liebe, den leiblichen Genuss und stimmen einen Lobgesang auf Venus an. Zartheit und Derbheit gehen Hand in Hand. 

Vielleicht ist es das, was die „Carmina Burana“ so erfolgreich macht: ihre Nähe zum Leben, mit all seiner Derbheit und Brutalität, aber auch mit all seiner Sinnlichkeit und Schönheit.